Diverse Flip-Flops... komplett geschreddert oder mit schönen Abdrücken von Hundezähnen in verschieden Wachstumsstufen verziert.

 

Ein Reisepass... aus der Handtasche geholt und fein säuberlich getackert. Man kann noch mit ihm verreisen, allerdings wird man an der Passkontrolle etwas schief angeguckt.

 

Zwei Kudden... sehr schön in Einzelteile zerlegt

 

Drei Sonnenbrillen... leider auch von Gästen.

 

Unzählige Plüschtiere... man musste doch erforschen was in den Dingern so drinsteckt, vor allem wenn sie quietschen.

 

Die Absätze von Herrchens Lieblingsschuhen... Der Chef war ziemlich sauer!

 

Diverse Bücher... Bildung ist wichtig!

 

Zwei Löcher in der Wand... Höchstwahrscheinlich zurückzuführen auf erhöhten Calciumbedarf.

 

Zwei Brillen... Da war die Chefin ziemlich sauer!

 

Der Garten und der Teich... Der Banause legt großen Wert auf seine eigene künstlerische Gestaltung, die von seinen Zweibeinern nicht richtig honoriert und verstanden wird. Kunst ist eben sehr individuell.

 

Unzählige Toilettenpapierrollen... sauber abgerollt, quer durch das ganze Haus.

 

zwei Portemonaies... schön verziert mit Zahnabdrücken.

 

...die Liste ist keineswegs vollständig und durchaus erweiterungsfähig in der Zukunft...

 

Aber, der Banause hat bis heute noch keinen Mülleimer ausgeräumt!